Drucken

Am gestrigen Montag kam es zu einem historischen Heimspiel der SG BMF 07 gegen die BSG Post Lichtenberg.

Nachdem in der letzten Woche ein 5:1 Sieg gegen die BSG Fiat heraussprang, wollte man diese Woche natürlich nachlegen. Doch die BSG Post hatte das letzte Spiel selbst mit 8:3 gewonnen und es sollte diesmal also nicht so einfach für die SG BMF werden.

Wie bereits in der letzten Woche konnte man nur mit Mühe eine vollzählige Mannschaft stellen und hatte erneut keinen Auswechselspieler zur Hand. Die Spielbedingungen waren trotz Wind hervorragend und der ganze Regen ging an Pankow anscheinend vorbei.

Aufgrund der dünnen Personaldecke überließ die SG die Anfangsminuten dem Gegner. Nach dem sich aber relativ schnell herausstellte, dass keine läuferische Überlegenheit zu erwarten war, startete die SG die ersten Angriffe in Richtung Tor der Post. Der erste Treffer fiel nach knapp 5 Minuten durch einen Gewaltschuss von Dirk Schwabe. Der Schuss wurde unhaltbar von einem Verteidiger ins eigene Tor abgelenkt. Fast direkt im Gegenzug erzielte die Post aber bereits den 1:1 Anschlusstreffer, nachdem im Mittelfeld unnötig der Ball verloren wurde. Dies sollte aber der nun immer stärker aufspielenden SG egal sein. Denn nun startete man im Minutentakt Angriffe auf das Tor der Post. Nach einem Doppelpass mit Dennis Jülich, vollendete Tobias Große zum 2:1. Die gegnerische Abwehr stand im ganzen Spiel einfach zu weit weg von unseren Spielern und so ergaben sich zahlreiche Räume, die zum Teil sehenswert durch die SG ausgespielt wurden. Das 3:1 erzielte Manuel Haberland von der Strafraumgrenze. Kurz vor der Pause erhöhte Marco Schwarzlow, ebenfalls von der Strafraumkante, zum 4:1. 

Mit diesem Ergebnis ging es in die verdiente Halbzeitpause. Die gegnerische Mannschaft brachte ganze drei Auswechselspieler mit und konnte dennoch läuferisch nicht mit der SG mithalten. Das sollte sich in der zweiten Spielhälfte sogar noch deutlicher darstellen.

Die wenigen Angriffe der Post waren nie gefährlich und so fiel in der 33. Minute durch einen Konter der SG das 5:1. Dirk Schwabe trieb den Ball stark durchs Mittelfeld und passte zu Tobias Große auf die Grundlinie, von wo dieser ins Tor einschob. Der Bann schien nun gebrochen und die BSG Post überließ der SG nun das gesamte Spielfeld. Das 6:1 und 7:1 fiel durch Marco Schwarzlow, nach tollen Passstaffetten im Mittelfeld. In der 45. Minute konnte sich Tobias Schuldt in die Torjägerliste eintragen und erzielte, mit einem flachen Schuss durch sämtliche Gegnerbeine, das 8:1. 

Nun war auch Dennis Jülich an der Reihe und erzielte, nach starkem Doppelpass mit Marco Schwarzlow, das 9:1. Vom Gegner kam einfach keine Gegenwehr, man stand zum Teil mit 5 Abwehrspielern vor dem eigenen Tor und dennoch fanden die Spieler der SG immer eine Lücke. So fiel in der 52. Minute das 10:1! Nach einem herrlichen Steilpass von Marco Schwarzlow vollendete Tobias Große mit dem Außenrist ins kurze Toreck. Doch das Spiel war immer noch nicht zu Ende. Das Abwehrverhalten der SG war zum Ende hin auch etwas fahrlässiger geworden und so kassierte man nach einem Konter der Post das 10:2. Den Schlusspunkt bei diesem Spiel setzte Dennis Jülich mit einem Bilderbuch-Solo, bei dem er sogar noch den Torwart zum endgültigem 11:2 umspielte. 

Das war somit auch der höchste Sieg der SG BMF seit Gründung und Teilnahme am Ligawettbewerb!

Damit konnten wir den ersten Platz in der Senioren Ü30 Landesliga Staffel 2 übernehmen. Mit fünf Siegen und einer Niederlage sowie einem Torverhältnis von 38:11 kann man von einem starken Saisonstart sprechen.

Das nächste Spiel findet am 21.10.2019 zu Hause gegen die BSG Rank Xerox statt. Sie liegen derzeit auf dem 5. Tabellenplatz und haben 6 Punkte Rückstand auf die SG BMF.